Sous-Vide Garer

Spargel Sous Vide zubereiten – und weitere nützliche Infos

Steak mit Spargel

Spargel ist ein sehr beliebtes Gemüse und hätte wahrscheinlich das Ganze Jahr über hohe Verkaufszahlen. Aber leider kann und wird der Spargel in Deutschland nicht ganzjährig angebaut. Sowohl beim Kauf, als auch bei der Zubereitung gilt es einiges zu beachten. Wir zeigen auf, wie man frischen Spargel erkennt und wie man diesen im Sous Vide Garer schonend und lecker zubereitet.

Ab wann beginnt die Spargelsaison?

Die Spargelzeit ist schon wieder in vollem Gange. Sie beginnt meist Mitte / Ende April und endet traditionell am 24. Juni. Das Ende der Saison ist aber meist vom Wetter abhängig. War dies in den ersten Frühlingstagen zu kalt, so wird das Ende auch manchmal ein wenig nach hinten verschoben.

Sollte Spargel schon vor Mitte / Ende April gekauft werden?

Oftmals finden wir schon im März Spargel in den Supermärkten. Warum ist das so?

Zum einen liegt es daran, dass Spargel aus anderen Ländern importiert wird. Meist kommt der Spargel dann aus Griechenland oder Spanien, wo es im Frühjahr meist deutlich wärmer ist als in Deutschland.

Auch sind viele deutsche Bauern dabei, ihre Felder mit Folien zu bedecken, um die Wärme im Erdboden besser zu speichern und teilweise auch die Böden beheizen. Umwelttechnisch ist dies nicht ideal. Zudem ist es deutlich teurer im Anbau.

Der Import und auch das beheizen der Felder in Deutschland, macht den Spargel im März meist sehr teuer. Somit sollte man sich einerseits um seinen Geldbeutel sorgen und bessere andere regionale Produkte bevorzugen. Zudem sollte man auch an die Umwelt denken und den Spargel erst im April kaufen.

Was muss beim Kauf von Spargel beachtet werden?

Beim Kauf von Spargel ist es wichtig, dass man den Spargel so frisch wie möglich kauft. Um dies zu erkennen, gibt es ein paar Tipps und Tricks:

  • Ist der Kopf geschlossen, so handelt es sich um frischen Spargel.
  • Beim aneinander reiben einzelner Stangen, sollte der Spargel quietschen.
  • Beim Geruchstest, sollte der Spargel gut riechen.
  • Der Spargel sollte sich fest und glänzend anfühlen. Je älter der Spargel ist, desto mehr nimmt er einen Braunton an und sieht trocken aus.
  • Zudem kann man eine einzelne Stange Spargel brechen und schauen, ob Saft herausspritzt. Ist dies der Fall, handelt es sich um frischen Spargel.
  • Zudem ist Spargel in verschiedene Handelsklassen eingestuft – Klasse 1 bedeutet dabei die höchste Qualität. Aber darauf sollte man sich nicht blind verlassen und die oben genannten Tipps beherzigen.

Warum eigentlich Spargel Sous Vide zubereiten?

Man könnte doch auch einfach den Spargel ins kochende Wasser legen, ohne diesen vorher zu vakuumieren. Dies ist natürlich richtig. Der Vorteil der Sous Vide Methode ist aber, dass der komplette Geschmack und die Nährstoffe enthalten bleiben. Zudem kann man die Beschaffenheit des Spargels beim Kochen besser steuern, so dass dieser am Ende deutlich besser schmeckt, als mit der herkömmlichen Methode.

Spargel Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1kg weißer Spargel
  • 20g Butter
  • Salz

Zu Beginn schälen wir den Spargel. Danach wird dieser leicht gesalzen und in den Vakuumbeutel gelegt. Die Butter geben wir nun ebenso in den Vakuumbeutel.

Nun vakuumieren wir alles zusammen und geben es in das vorgeheizte Wasserbad.

Das Wasser sollte eine Kerntemperatur von 85°C haben. Den Spargel sollten wir nun mind. 30 Minuten – besser 50 Minuten garen. Alles unter 30 Minuten lässt den Spargel meist noch zu hart werden. Alles über 50 Minuten macht ihn meist viel zu weich.

Dazu serviert man am Besten eine Sauce Hollandaise und Kartoffeln. Wer mag, kann dazu noch Schinken servieren.

Bon appetit!