Kann man auch in der Fritteuse Sous Vide Garen | + weitere Alternativen

Sous Vide Fritteuse

Das Sous Vide Garen ist auf dem Vormarsch. Die Anzahl der Profiköche, die diese schonende Art der Zubereitung für sich entdeckt haben, wächst stetig. Doch nicht nur in Sternerestaurants servieren die Köche unter Vakuum gegarte Fleischstücke, die außen knusprig und innen rosa, zart und saftig sind. Auch immer mehr Hobbyköche probieren die Niedriggarmethode aus, um Rindfleisch, Schweinefleisch und andere Fleischsorten auf ein neues Genusslevel zu heben. 

Für das Sous Vide Garen werden die Lebensmittel zunächst vakuumiert und dann während eines langen Garvorgangs bei niedriger Hitze schonend gegart. Die Besonderheit: Die Kerntemperatur bleibt dabei konstant. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass das Gargut beim optimalen Garpunkt zubereitet und eben nicht übergart wird. 

Genau dafür benötigt man eigentlich ein spezielles Gargerät: entweder einen Sous Vide Garer (Thermalisierer) oder einen Sous Vide Stick. Wer sich ein solches Gerät am Anfang nicht gleich kaufen möchte, probiert gerne Alternativen aus – wie zum Beispiel die Fritteuse. Doch kann die Fritteuse wirklich für das Sous Vide Garen verwendet werden? Prinzipiell funktioniert das, ja. Aber die bestmöglichen Ergebnisse lassen sich damit nicht erzielen. 

Wie Sous Vide Garen normalerweise funktioniert 

Für das Sous Vide Garen nutzt Du eigentlich einen mit Wasser gefüllten Topf oder ähnliche Behälter. Die exakte Erwärmung wird nun durch einen Sous Vide Stick sichergestellt. Alternativ kannst Du auch einen Sous Vide Garer mit einem großen Fassungsvermögen verwenden, dort das Wasser einfüllen und die Temperatur festlegen. Darüber hinaus kommt es bei der Niedrigtemperaturmethode auf folgende Dinge an:

  • Die Lebensmittel werden zunächst in einem hitzebeständigen Vakuumbeutel vakuumiert. Die Beutel dürfen nahezu keine Luft mehr enthalten, damit sie im Wasserbad nicht an der Oberfläche schwimmen. Das ist sehr wichtig für ein gutes Garergebnis. 
  • Vor dem Garen solltest Du die Zutaten nur sparsam würzen. Es ist möglich für Fleisch, Fisch oder Gemüse eine Marinade aus Olivenöl, Gewürzen und Kräutern wie Thymian herzustellen. Meersalz und Pfeffer kommen dann aber besser erst nach dem Garprozess zum Einsatz, andernfalls besteht die Gefahr, dass Deine Lebensmittel zu salzig oder scharf werden.
  • Lege die optimale Garzeit fest. Orientiere Dich gerne an meiner Tabelle für die Garzeiten. Praktisch: Viele Geräte haben eine Timerfunktion und schalten sich ab oder piepen, wenn die Garzeit beendet ist. 
  • Stelle nun die gewünschte Temperatur am Sous Vide Gerät ein. Die ideale Gartemperatur hängt vom Gargut und bei Steaks auch von der Dicke in Zentimetern ab. 
  • Das Wasserbad muss sich jetzt erhitzen. Warte, bis das Vorheizen abgeschlossen ist, bevor Du das Gargut hineinlegst. Eine Umwälzpumpe sorgt dafür, dass die Temperatur im Wasserbad an allen Stellen gleich ist, um ein gleichmäßiges Garen zu erzielen. 
  • Nach dem Ende der Garzeit solltest Du vor allem Fleisch noch einmal ganz kurz in der heißen Pfanne von beiden Seiten anbraten. Erst dann kommt es zur typischen Maillard-Reaktion, durch die das Fleisch seine knusprige Kruste und die beliebten Röstaromen erhält. 

Durch diese Vorgehensweise gelingen Dir mit einem Sous Vide Gerät hervorragende Ergebnisse: Deine Lebensmittel behalten ihre Vitamine und Aromen, bleiben saftig und werden außen schön kross. 

In einem anderen Artikel auf dieser Webseite gehe ich übrigens auf den Stromverbrauch beim Sous Vide Garen ein!

Sous Vide Garen in der Fritteuse? Möglich, aber nicht ideal!

Gerade Einsteiger haben manchmal keine Lust, sich gleich einen Sous Vide Stick oder einen Sous Vide Garer (Thermalisierer) mit Wasserbecken zu kaufen. Klar, die Geräte kosten Geld und nehmen teils auch relativ viel Platz in Anspruch. Da wäre es blöd, wenn sie nach der Anschaffung nur noch im Weg stehen, weil die Sous Vide Garmethode doch nicht das Richtige für Dich ist. 

Sous Vide Garer Alternative
Die Fritteuse ist keine vollwertige Alternative zum Sous Vide Garer!

Manche Hobbyköche kommen daher auf kreative Ideen, um bereits vorhandene Küchengeräte für das Sous Vide Garen zu verwenden. Eine Möglichkeit stellt die handelsübliche Fritteuse dar, die eigentlich zum Frittieren von Pommes oder Chicken-Nuggets dient. Ein solcher Fryer bietet die grundlegenden Voraussetzungen, die für den schonenden Garprozess unter Vakuum notwendig sind:

  • Statt mit Öl kann der Frittierkorb auch einfach mit Wasser befüllt werden und für ein heißes Wasserbad Deiner Vakuumbeutel genutzt werden. 
  • Mit dem Frittier-Gitter lassen sich die vakuumierten Lebensmittel einfach in das Wasserbad legen und herausnehmen.
  • Gängige Fritteusen unterstützen oft auch einen niedrigen Temperaturbereich von 50 bis 60 Grad Celsius. Schaust Du in ein Kochbuch für Sous Vide, siehst Du, dass für viele Lebensmittel Temperaturen in ebendiesem Bereich empfohlen werden. 

Garen in einem Wasserbad bei niedriger Temperatur ist also auch in der Fritteuse möglich. Aber: Die Temperaturregelung funktioniert mit einer Fritteuse nur sehr ungenau. Das in der Fritteuse integrierte Bimetall reguliert die Temperatur nämlich leider nicht exakt. Gerade die genaue Temperatureinstellung und -einhaltung ist aber beim Sous Vide extrem wichtig, um beispielsweise bei einem Steak vorab zu bestimmen, ob es blutig, medium oder well done sein soll. 

Eine Möglichkeit wäre, vor die Fritteuse noch ein Thermostat zu schalten. Damit stellst Du eine genauere Temperatureinstellung sicher. Zusätzlich wäre aber noch eine Pumpe erforderlich, um die Wasserumwälzung zu gewährleisten. Auch ein Umwälzthermostat wäre eine Option. Aber: Du müsstest noch viel Geld und Arbeit in Bastellösungen stecken, damit sich die Friteuse zumindest einigermaßen gut für das Sous Vide Garen eignet. Für dieses Geld kannst Du Dir dann schon fast einen günstigen Sous Vide Stick kaufen. 

Dazu kommt noch, dass die meisten Hersteller in der Bedienungsanleitung explizit darauf hinweisen, kein Wasser in der Fritteuse zu erhitzen, sondern nur entsprechendes Frittieröl. Dies hat wohl Sicherheitsgründe. Aufgrund der genannten Nachteile rate ich davon ab, eine Fritteuse zum Sous Vide Garen zu verwenden.

Weitere Alternativen zum Sous Vide Garen 

Frittieren Sous Vide
Bei Sous Vide Garen in der Heißluftfritteuse kannst du bei weitem nicht so gute Ergebnisse, wie im echten Garer erzielen!

Neben der Fritteuse gibt es noch andere kreative Lösungen für das Sous Vide Garen, wenn Du Dir nicht gleich ein Sous Vide Gerät anschaffen möchtest. Mit folgenden Alternativen habe ich mich selbst schon beschäftigt:

  • Sous Vide Garen in der Spülmaschine: Spoiler: Empfehlenswert ist das schon allein aus gesundheitlichen Gründen nicht!
  • Sous Vide Garen mit dem Thermomix: Das klappt schon besser, ist aber natürlich keine preiswerte Alternative, sondern nur ratsam, wenn Du bereits einen Thermomix hast. 
  • Sous Vide Garen im Backofen: Das funktioniert grundsätzlich. Du stellst einfach einen Kochtopf mit Wasser in den Ofen, damit die Lebensmittel durch das Wasserbad und nicht durch Heißluft erhitzt werden. Ich finde aber, die Wärmeverluste und Temperaturschwankungen sind hier zu groß für wirklich gute Garergebnisse. Dasselbe gilt im Prinzip für die Heißluftfritteuse (Airfryer), da sie ähnlich wie ein Backofen funktioniert. 
  • Sous Vide Garen im Slow Cooker: Dies ist eine vielseitige Alternative, da ein Slow Cooker noch für viele andere Rezepte genutzt werden kann. Aber: Die Temperaturregelung ist nicht ganz so exakt wie bei einem Sous Vide Garer. 

Du siehst also: Es gibt Alternativen zu einem richtigen Sous Vide Gerät. Die perfekten Sous Vide Garergebnisse wirst Du damit nicht erzielen. Der wichtigste Punkt – die exakte Einhaltung der Temperatur – kann mit diesen Lösungen einfach nicht erreicht werden. Das wirkt sich dann negativ auf das Garergebnis aus. Auch die Handhabung ist bei den meisten Alternativlösungen viel komplizierter als bei einem richtigen Sous Vide Gerät. 

Fazit: Lieber in ein günstiges Sous Vide Gerät investieren 

Wenn Du Dich mit der Zubereitungsmethode Sous Vide auseinandersetzt, dann zeigt das ja schon, dass Du ein bestmögliches Ergebnis bei Steak, Fisch und Gemüse anstrebst. Es kommt Dir auf ein köstliches Aroma und einen hohen Vitamingehalt an. Dieses Ziel erreichst Du aber nur, wenn Du die Grundlagen des Sous Vide Garens berücksichtigst. Dazu gehört neben dem Vakuumieren eben auch das genaue Einhalten der Zieltemperatur – und das kann Dir die Nutzung einer Fritteuse eben nicht bieten. 

Möchtest Du einfach mal herausfinden, wie ein durch das Vakuumgaren zubereitetes Steak schmecken könnte, ist das in der Fritteuse vielleicht möglich. Aber: Mit einem Sous Vide Garer oder einem Sous Vide Stick sind deutlich bessere Garergebnisse erzielbar, die Deinen Gaumen noch mehr verwöhnen. Deshalb rate ich Dir, Dich gar nicht erst lange mit zweifelhaften Ersatzlösungen wie der Fritteuse abzugeben. Bestell Dir doch einfach mal in einem guten Restaurant ein per Sous Vide gegartes Rinderfilet und lass Dich von dem Geschmack überzeugen. 

Dann kannst Du Dir auch direkt ein Sous Vide Gerät kaufen. Ein solches muss auch gar nicht unbedingt teuer sein. In meinem Sous Vide Stick Test stelle ich preiswerte Geräte für den Einstieg vor. Beliebt ist bei Anfängern zum Beispiel der Quickstick von Klarstein, der sowohl bei mir im Vergleich aus auch bei der Stiftung Warentest zu den Testsiegern gehört. Auch Sous Vide Garer gibt es teilweise schon für das schmale Budget. Das Vakuumgerät musst Du Dir ohnehin bei jeder alternativen Lösung ebenfalls anschaffen. In meinen Augen gibt es daher keinen Grund, erst lange mit der Fritteuse herumzuprobieren und dafür noch Zubehör zu kaufen. Die Nachteile überwiegen. Investiere lieber gleich in ein gutes Sous Vide Gerät.
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*