Sous Vide Sticks ermöglichen das schonende Vakuumgaren bereits zum günstigen Preis. Mit Sous Vide Sticks geht es relativ schnell, weshalb Klarstein seine Sticks als Quickstick bezeichnet. Es stehen 5 verschiedene Modelle der Quicksticks bei Klarstein zur Auswahl, sodass ich die besten der Klarstein Sous Vide Sticks in einem Test ermittelt habe. In meinem Sous Vide Stick Vergleich findest du zudem auch Modelle anderer Hersteller.

Klarstein Sous Vide Sticks Test

Die besten Klarstein Sous Vide Sticks aus meinen Tests

Klarstein Tastemaker Compact - Vakuumgarer, Sous-Vide-Garer, Schongarer, 1100 Watt, 0 °C - 99 °C, Garzeit einstellbar bis 99 Stunden, Umwälzpumpe,12 L/min, platzsparend, Silber
Klarstein Quickstick - Sous-Vide Garer, Thermostat, Umwälzpumpe, 1300W, Trockenlaufschutz, exakte Temperatureinstellung, schwarz
Klarstein Quickstick Flex - Sous-Vide Garer, Präzisionskochtopf, Schongarer, 1300 Watt, Timerfunktion, 3D Circulating, 0-95 °C, LCD Touch-Display, IPX7 wasserdicht, bis 20 Liter, schwarz
Klarstein Quickstick Free Sous Vide Stick - Temperaturbereich: 0-95 °C, Präzision: +/- 0,3 °C, LCD-Touch-Display, 60-Minuten-Timer, für Töpfe bis 10 Liter, wasserdicht nach IPX7, schwarz
Modell
Tastemaker Compact
Quickstick
Quickstick Flex
Quickstick Free
Hersteller
Klarstein
Klarstein
Klarstein
Klarstein
Temperaturgenauigkeit
+/- 0,2 °C
+/- 0,5 °C
+/- 0,5 °C
+/- 0,3 °C
Umwälzpumpe
Bedienung
Einfach
Sehr intuitiv
Sehr einfach
Sehr einfach
Besonderheiten
Sehr leichte Reinigung
Sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis
Touch-Display
Modernes Design
-
-
-
Klarstein Tastemaker Compact - Vakuumgarer, Sous-Vide-Garer, Schongarer, 1100 Watt, 0 °C - 99 °C, Garzeit einstellbar bis 99 Stunden, Umwälzpumpe,12 L/min, platzsparend, Silber
Modell
Tastemaker Compact
Hersteller
Klarstein
Temperaturgenauigkeit
+/- 0,2 °C
Umwälzpumpe
Bedienung
Einfach
Besonderheiten
Sehr leichte Reinigung
Klarstein Quickstick - Sous-Vide Garer, Thermostat, Umwälzpumpe, 1300W, Trockenlaufschutz, exakte Temperatureinstellung, schwarz
Modell
Quickstick
Hersteller
Klarstein
Temperaturgenauigkeit
+/- 0,5 °C
Umwälzpumpe
Bedienung
Sehr intuitiv
Besonderheiten
Sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis
-
Klarstein Quickstick Flex - Sous-Vide Garer, Präzisionskochtopf, Schongarer, 1300 Watt, Timerfunktion, 3D Circulating, 0-95 °C, LCD Touch-Display, IPX7 wasserdicht, bis 20 Liter, schwarz
Modell
Quickstick Flex
Hersteller
Klarstein
Temperaturgenauigkeit
+/- 0,5 °C
Umwälzpumpe
Bedienung
Sehr einfach
Besonderheiten
Touch-Display
-
Klarstein Quickstick Free Sous Vide Stick - Temperaturbereich: 0-95 °C, Präzision: +/- 0,3 °C, LCD-Touch-Display, 60-Minuten-Timer, für Töpfe bis 10 Liter, wasserdicht nach IPX7, schwarz
Modell
Quickstick Free
Hersteller
Klarstein
Temperaturgenauigkeit
+/- 0,3 °C
Umwälzpumpe
Bedienung
Sehr einfach
Besonderheiten
Modernes Design
-

Was ist ein Sous Vide Stick?

Für das Sous Vide Garen muss das Fleisch in einem luftdichten Beutel verpackt werden. Danach müssen die Vakuumbeutel mit dem Gargut in ein genau temperiertes Wasserbad, um schonend zu garen. Diesen letzten Part übernehmen Sous Vide Gargeräte, wozu Sous Vide Garer und Sous Vide Sticks gehören. Sous Vide Garer sind kompakte Vakuumgarer, welche alles in einem Gerät vereinen (einschließlich Wasserbad und Deckel). Ein Quickstick von Klarstein, oder zum Beispiel auch von auch Allpax oder Steba, beschränkt sich auf die benötigte Erwärmung und Temperaturkontrolle eines bereits vorhandenen Topfs mit Wasser. Sie sind auch sehr kompakt und deutlich kleiner als die Sous Garer.

Worauf kommt es im Test mit den Klarstein Sous Vide Sticks an?

Die Sous Vide Garer von Klarstein habe ich schon unter die Lupe genommen, mit einem positiven Testergebnis: „Die besten Klarstein Sous Vide Garer im Vergleich“. Aber auch die Klarstein Sous Vide Sticks habe ich einem Test unterzogen. Um aus einem Test mit den Klarstein Sous Vide Sticks die besten zu ermitteln, muss ich einige wichtige Faktoren miteinander vergleichen.

Genaue Temperaturkontrolle

Klarstein Sous Vide Stick Temperaturgenauigkeit
Die Klarstein Sous Vide Sticks können unter anderem mit einer sehr guten Temperaturgenauigkeit überzeugen.

Für die schonende Garmethode des Vakuumgarens ist eine genaue Temperatureinstellung unabdingbar. Es nützt dabei nichts, wenn sich ein Quickstick auf jede Gradzahl einstellen lässt, aber die Wassertemperatur davon 5 Grad abweicht. Temperaturgenauigkeit ist also der Schlüssel zum perfekten Vakuumgaren. Viele Gargeräte für das Vakuumgaren zeigen dabei Abweichungen von 1 bis 3 Grad. Während 1 Grad Ungenauigkeit bei der Temperatureinstellung noch zu dulden ist, sind 3 Grad Abweichung zur Temperatureinstellung schon grenzwertig.

Die Ergebnisse aus meinen Tests mit den Klarstein Sous Vide Sticks sprechen dazu eine deutliche Sprache: Im Vergleich zu anderen Sticks von Steba oder Allpax, erreicht ein Klarstein Quickstick eine Abweichung lediglich zwischen 0,2 bis 0,5 Grad bei der Temperaturgenauigkeit. An diesem sehr guten Testergebnis ist auch die gute Umwälzpumpe beteiligt, welche beim Vakuumgaren für eine starke Zirkulation der Wassermenge sorgt. Zudem hat je nach Modell ein Klarstein Quickstick 2 Temperatursensoren. Viele andere Sticks besitzen nur einen Sensor. Fällt einer der beiden Sensoren aus, gibt es ein Warnsignal und eine Fehlermeldung auf dem Display. Fehlercode E03 für den einen Sensor, E04 für den anderen.

Über einen eingeschränkten Temperaturbereich kann bei einem Klarstein Quickstick auch nicht die Rede sein, denn er umfasst die Temperaturen je nach Modell von 0 bis 95 °C (der Klarstein Tastemaker von 0 bis 99 °C), es sind noch einige ältere Modelle im Umlauf mit einem Bereich von 50 bis 95 °C. Damit sind alle Variationen des Vakuumgarens mit dem Klarstein Quickstick möglich, einschließlich Gefriergut schonend aufzutauen.

Die Temperatureinstellung auf der Bedieneinheit ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man zuvor andere Vakuumgarer benutzt hat. Nach kurzer Gewöhnungszeit klappt es aber sehr gut.

Klarstein Quickstick mit Umwälzpumpe (Zirkulator)

Im Gegensatz zu einem Sous Vide Garer, ist bei einem Stick zum Vakuumgaren die Umwälzpumpe unerlässlich. Einige Vakuumgarer kommen ohne eine Umwälzpumpe aus, da das Wasserbad von unten beheizt wird. Dadurch steigt warmes Wasser nach oben, wodurch zwangsläufig eine Zirkulation entsteht. Besser sind jedoch Sous Vide Garer, welche trotzdem noch eine Umwälzpumpe integriert haben, da die eingelegten Vakuumbeutel die Wärmezirkulation beeinflussen, besonders dann, wenn viele Vakuumbeutel in dem Wasserbad sind.

Ein Klarstein Quickstick kommt nicht ohne Umwälzpumpe, welche wegen der Wasserzirkulation auch „Zirkulator“ genannt wird, aus. Das gilt aber auch für alle anderen Sticks, zum Beispiel von Allpax oder Steba. Der Grund dafür ist, dass die Erwärmung der Wassermenge in einem Topf nicht wie bei einem Garer von unten erfolgt. Ein Klarstein Quickstick wird seitlich in den Topf eingehangen. Ohne Umwälzpumpe würde die Wassermenge nur an einer Seite im Topf erwärmt, die andere Seite bliebe einige Grad kühler. Damit würde nicht nur ungleichmäßig gegart, sondern auch die Temperaturgenauigkeit würde um einige Grad daneben liegen.

Sous Vide Umwälzpumpe
Durch die Umwälzpumpe im Stick wird sichergestellt, dass dein Gericht gleichmäßig gegart wird.

So hat also ein Quickstick von Klarstein immer eine Umwälzpumpe. Die Förderleistung der Umwälzpumpe war in meinem Test mit den Sous Vide Sticks gut bis sehr gut. Die Geräuschentwicklung befand sich dabei im Vergleich zu Sticks von Allpax oder Steba, im mittleren Bereich, was noch als leise gilt. In meinen Tests mit Sous Vide Sticks, hat Klarstein jedoch nicht die leisesten Modelle. Dafür punktet die Umwälzpumpe des Quickstick jedoch mit einer besonderen Technologie, der „3D Water Circulation“. Die Zirkulation der Wassermenge im Topf während des Garvorgangs findet nicht nur auf einer Ebene statt, sondern reicht über alle Ebenen. Das ist sehr gut für das punktgenaue Vakuumgaren, und mit Sicherheit auch ein wesentlicher Beitrag zu der hohen Genauigkeit der Temperatureinstellung.

Timer des Quickstick von Klarstein

Durch einen Timer kann die Garzeit während des Garvorgangs bestimmt werden. Je nach Modell variiert dabei die maximale Zeit. Die meisten Modelle von Klarstein lassen sich auf bis zu 59 Stunden programmieren, einige sogar bis 99 Stunden.

Trockenlaufschutz und Abschaltautomatik

Wer sich die Gartabellen zu Sous Vide Gerichten anschaut, erkennt schnell teilweise recht lange Garzeiten. Teilweise wird auch über 34 Stunden lang gegart, was dann über Nacht geschieht. Bei so langen Garzeiten kann sich natürlich die Wassermenge im Topf durch Verdunstung erheblich reduzieren. 

Bei Sous Vide Garern ist dieser Effekt nicht so stark, da sie einen dichten Deckel haben. Bei einem Quickstick passt jedoch kein Deckel mehr auf den Topf. Über Nacht kann dann die Wassermenge auf ein gefährlich niedriges Niveau sinken (tagsüber natürlich auch, wenn niemand kontrolliert). 

Damit die Umwälzpumpe nicht trockenläuft oder durch das Heizelement sich überhitzt, besitzt der Quickstick eine Abschaltautomatik bzw. Trockenlaufschutz. Sinkt die Wassermenge während des Garvorgangs unter die Minimum Markierung, ertönt ein Warnsignal und der Quickstick schaltet ab. So werden weder Umwälzpumpe noch Heizelement beschädigt. Deswegen muss beim Garvorgang auch immer die Mindesthöhe der Wassermenge im Auge behalten werden. Der Klarstein Quickstick ist übrigens gegen eindringendes Wasser nach der Schutznorm IPX 7 geschützt – trotzdem bitte nicht im Wasser versenken!

Trockenlaufschutz und Abschaltautomatik Sous Vide Stick
Durch den Trockenlaufschutz und der Abschaltautomatik der Klarstein Sticks, wird dir ein sicheres Sous Vide Garen ermöglicht!

Für welche Töpfe eignet sich ein Klarstein Quickstick?

Töpfe müssen natürlich eine gewisse Höhe aufweisen, damit ein Quickstick gerade hinein passt und nicht auf dem Topfboden aufsetzt. Unter 18 cm Mindesthöhe darf der Topf nicht sein. Bei niedrigeren Topfhöhen muss der Quickstick quer an dem Topf befestigt werden, wodurch die Wassermenge weder noch gleichmäßig erwärmt wird, noch der Zirkulator richtig arbeiten kann.

Die Wassermenge ist von der Leistung und dem jeweiligen Modell abhängig. Die meisten Modelle haben 1.300 Watt, was ausreicht damit 20 Liter Wasser schnell erwärmt werden. Es gibt noch zwei schwächere Modelle mit 800 und 1.100 Watt. Der 800 Watt Quickstick reicht für bis zu 10 Liter Wasser, der 1.100 Watt starke Quickstick für 5 bis 20 Liter.

Der Befestigungsmechanismus kann an unterschiedlich die Wandungen der Töpfe angepasst werden. Je nach Modell gibt es eine Klemme oder die häufiger anzutreffenden Klemmschrauben. Die Klemmschrauben zeigten sich in meinem Klarstein Vide Stick Test als die sicherste Variante. Die Klemmfeder hat nur eine begrenzte Spannkraft, welche sich nicht beeinflussen lässt. Die Klemmschraube kann jedoch nach eigenem Ermessen unterschiedlich stark angezogen werden. Aber selbst wenn der Quickstick aus dem Topf fallen würde, schaltet er sich durch die Abschaltautomatik bzw. den Trockenlaufschutz sofort selbsttätig ab. Ein Wohnungsbrand durch zu starke Aufheizung ist also ausgeschlossen.

Für wen eignet sich ein Klarstein Quickstick?

Sous Vide Gericht
Sowohl Anfänger als Profis können mit einem Stick von Klarstein einfach leckere Gerichte zubereiten. Hier kommst du übrigens zu unseren beliebtesten Sous Vide Rezepten.

Preislich liegt ein Klarstein Quickstick zwischen 75 bis 120 €. Damit liegt er im Mittelfeld gleichauf mit Steba und Allpax, wobei diese Konkurrenz auch Profimodelle an die 200 € im Programm anbietet. Das Klientel von Klarstein sind ganz klar Hobbyköche, welche dafür ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis erwartet. Noch besser wird das Preis- Leistungsverhältnis, wenn von Klarstein ein 3-er Set bestehend aus Vakuumierer, Vakuumbeutel mit doppelter Schweißnaht und dem Quickstick gekauft wird. Viele Vakuumierer habe ich übrigens auch einem Test unterzogen, falls dieser einem Hobbykoch noch fehlt. Hier siehst du eine Übersicht der besten Vakuumierer.

Der Timer erlaubt lange Garzeiten, sodass sich alle Gargüter aus den Gartabellen zubereiten lassen. Die hohen Leistungen sorgen selbst bei großen Töpfen bis 20 Liter für eine schnelle Aufheizung, sodass nicht lange gewartet werden muss. Schon nach kurzer Zeit darf gegart werden, denn die Vakuumbeutel mit dem Gargut kommen erst in das Wasser, wenn die Gartemperatur erreicht wurde.

Mit einem Topfvolumen bis 20 Liter, eignet sich der Klarstein Sous Vide Stick sogar für eine ganze Familie. Natürlich kann auch ein Alleinstehender weniger Vakuumbeutel damit Garen, bekommt für weniger Geld aber den kleineren Quickstick mit 800 Watt für 10 Liter Wasservolumen.

In meinem Test mit dem Klarstein Sous Vide Stick funktionierte alles zuverlässig, auch bei einer langen Garzeit. Die Sicherheit war zu jeder Zeit gegeben, da der Trockenlaufschutz sehr schnell reagiert. Einzig der Geräuschpegel war zwar noch leise, jedoch etwas lauter als im Vergleich zu anderen Sous Vide Sticks. Besonders, wenn die Wassermenge bis kurz über die Minimal-Markierung verdunstet ist. Das sollten Hobbyköche berücksichtigen, wenn häufig über Nacht Essen gegart werden soll.

Tipp: Auch wenn nur einer oder wenige Vakuumbeutel mit langer Garzeit gegart werden sollen, lieber einen großen Topf mit 20 Liter Wasser nehmen. Dann dauert es viel länger bis das Wasser unter die Minimal-Markierung sinkt und das Geräusch wird ebenfalls leiser.

Ist der Klarstein Quickstick eine Alternative zu Sous Vide Garern?

Sous Vide Garer eignen sich gut für Hobbyköche, welche öfters mit der Garmethode des Vakuumgarens arbeiten. Im Vergleich zu dem Quickstick sind sie jedoch teurer und beschränken sich häufig auf 8 bis 10 Liter Wassermenge. Größere Garer werden dann richtig teuer.

Hier schlägt der Quickstick den Garern ein Schnäppchen, denn obwohl preislich günstiger, kann er bis zu 20 Liter aufheizen. Dazu ist auch seine Leistung höher, wodurch sich bei der Garmethode Sous Vide keine unnötigen Wartezeiten ergeben. 

Ein Sous Vide Garer hat wegen seinem Wasserbad auch größere Abmessungen, weswegen er sich nur bedingt Wegräumen lässt oder mit in das Urlaubsgepäck kann. Hier punktet der Quickstick in vollem Maße, wenn man dabei den zusätzlichen Topf nicht vergisst. Aber einen Topf hat jeder in seiner Wohnung schon platzsparend verräumt, bzw. ist ein Begleiter im Urlaub. Ein Topf ist also sowieso vorhanden, selbst wenn nicht die Garmethode Sous Vide angewendet wird. 

Meiner Meinung nach ist der Quickstick die bessere Wahl, zumal er mit seiner genauen Temperatureinstellung so manchen Sous Vide Garer ohne Umwälzpumpe in den Schatten stellt. Ich empfehle ihn für Anfänger und Hobbyköche, aber auch Profis werden nicht von einem Quickstick enttäuscht sein.

Klarstein Sous Vide Garer
Ich persönliche erziele mit den Sous Vide Sticks teilweise bessere Ergebnisse, als mit dem Garer!

Reinigung des Quicksticks

Wer in der Küche Essen zubereitet, muss natürlich auch an die Reinigung denken. Da macht die Garmethode Sous Vide richtig Spaß, da in der Regel Vakuumierer und Sous Vide Garer oder Sous Vide Stick sauber bleiben, theoretisch. Das ändert sich jedoch schlagartig, wenn ein Vakuumbeutel kaputt geht. Besonders bei Vakuumieren besteht dann ein Problem, da er immer weiter die Luft aus dem Beutel saugt, ständig jedoch neue Luft durch die Beschädigung nachströmt. Dann können schnell Saft oder Flüssigkeiten in den Vakuumierer dringen, was nicht jedem Vakuumierer bekommt.

Ein Sous Vide Gargerät ist da schon unproblematischer, da sie ja sowieso im flüssigen Element Wasser arbeiten. Allerdings mögen sie keinen Kalk, da sie davon kaputt gehen können. Kalk ist aber je nach Region in unserem Trinkwasser weit verbreitet. Der Quickstick muss also wie alle Sous Vide Gargeräte regelmäßig entkalkt werden.

Tipp:

Einmal im Monat ist der Quickstick zu entkalken (bei sehr hartem Wasser öfters). Dazu einfach einen Topf mit Wasser auffüllen, sodass es bis zur Maximal-Markierung des Quicksticks reicht. In das Wasser 5 g Zitronensäurepulver (Lebensmittelqualität) je Liter Wasser geben. Also bei 20 Litern 100 g. Die Temperatureinstellung auf 70 °C stellen. Bei 70 °C das Wasser durch den Stick 20 Minuten lang zirkulieren lassen. Danach einfach den Stick ausschalten und Netzstecker ziehen und warten, bis er restlos abgekühlt ist. Den unteren Bereich anschließend noch unter klarem Wasser abspülen und das Gerät abtrocknen. Fertig ist die Entkalkung!

Weitere Sous Vide Stick Hersteller