Lebensmittel zu vakuumieren bringt einige Vorteile. So werden sie zum Beispiel haltbarer oder lassen für das schonende Vakuumgaren (Sous Vide Garen) vorbereiten. Grundsätzlich gibt es zwei Gerätearten zum vakuumieren – Balkenvakuumierer und Kammervakuumierer. Die Kammervakuumierer stellen sozusagen die „Königsdisziplin“ unter den Vakuumierern dar. Grund genug, Kammer Vakuumierer einem Test zu unterziehen. Zudem möchte ich darauf eingehen, was Kammer Vakuumierer im Vergleich zu Balkenvakuumierer besser können. Hier gelangst du übrigens zu unserem allgemeinen Vakuumierer Test.

Kammer Vakuumierer Test

Die besten Kammer Vakuumierer aus meinen Tests

Modell
VacuChef Slim-Line
VPM-900K
Professioneller Edelstahl Vakuumierer
Vacu Chef 77
Caso VacuChef Slim-Line - Kammervakuumierer aus Edelstahl, Ultra flaches Design, starke Vakuumpumpe 72 Liter/Minute, inkl. 30 Profi Folienbeutel
MSW VPM-900K Vakuumierer Vakuumiergerät (900 Watt, Vakuumierleistung: 20m³ pro Stunde, digitales Bedienpanel, elektronische Vakuumkontrolle, Codierung der Folien möglich)
Mophorn Folienschweißgerät Edelstahl Professioneller Vakuumierer Kommerzielle Vakuumverpackungsmaschine für Lebensmimittel (DZ-400)
Caso Vacu Chef 77 -Kammervakuumierer aus Edelstahl, starke Vakuumpumpe 77 Liter/Minute, Vakuumierer mit doppelter Schweißnaht, manuelle Druckanzeige
Hersteller
Caso
MSW
Mophorn
Caso
Leistung
400 Watt
900 Watt
900 Watt
630 Watt
Absaugleistung
72 Liter/Minute
ca. 333 Liter/Minute
ca. 333 Liter/Minute
77 Liter/Minute
Besonderheiten
Sehr einfache und intuitive Bedienung
Für den professionellen Einsatz in der Gastronomie bestimmt
Verschiedene Programmmodi
Doppelte Schweißnaht für besonders gute Sicherheit
-
-
599,43 EUR
1.495,00 EUR
Preis nicht verfügbar
849,00 EUR
Modell
VacuChef Slim-Line
Caso VacuChef Slim-Line - Kammervakuumierer aus Edelstahl, Ultra flaches Design, starke Vakuumpumpe 72 Liter/Minute, inkl. 30 Profi Folienbeutel
Hersteller
Caso
Leistung
400 Watt
Absaugleistung
72 Liter/Minute
Besonderheiten
Sehr einfache und intuitive Bedienung
599,43 EUR
Modell
VPM-900K
MSW VPM-900K Vakuumierer Vakuumiergerät (900 Watt, Vakuumierleistung: 20m³ pro Stunde, digitales Bedienpanel, elektronische Vakuumkontrolle, Codierung der Folien möglich)
Hersteller
MSW
Leistung
900 Watt
Absaugleistung
ca. 333 Liter/Minute
Besonderheiten
Für den professionellen Einsatz in der Gastronomie bestimmt
-
1.495,00 EUR
Modell
Professioneller Edelstahl Vakuumierer
Mophorn Folienschweißgerät Edelstahl Professioneller Vakuumierer Kommerzielle Vakuumverpackungsmaschine für Lebensmimittel (DZ-400)
Hersteller
Mophorn
Leistung
900 Watt
Absaugleistung
ca. 333 Liter/Minute
Besonderheiten
Verschiedene Programmmodi
-
Preis nicht verfügbar
Modell
Vacu Chef 77
Caso Vacu Chef 77 -Kammervakuumierer aus Edelstahl, starke Vakuumpumpe 77 Liter/Minute, Vakuumierer mit doppelter Schweißnaht, manuelle Druckanzeige
Hersteller
Caso
Leistung
630 Watt
Absaugleistung
77 Liter/Minute
Besonderheiten
Doppelte Schweißnaht für besonders gute Sicherheit
849,00 EUR

Wozu dient ein Vakuumiergerät?

Dank Gefriertruhen ist es heute einfach, sich einen Vorrat auch verderblicher Lebensmittel zuzulegen. Allerdings gehen beim Einfrieren und dem späteren Auftauen Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und Aromastoffe zum Teil verloren. Durch Temperaturschwankungen (zum Beispiel beim Öffnen der Gefriertruhe) kann Gefrierbrand an den gelagerten Lebensmitteln entstehen, womit sie dann ungenießbar werden.

Werden Lebensmittel jedoch vorher mit einem Vakuumiergerät in einem Vakuumierbeutel unter Unterdruck luftdicht abgeschlossen, befindet sich fast keine Luft mehr darin. Das verhindert Oxidationsprozesse oder verlangsamt sie um ein mehrfaches. Hält Fleisch je nach Fleischart eingefroren häufig nur bis zu 6 Monate, verlängert sich die Haltbarkeit durch vorheriges Vakuumieren auf 24 bis 36 Monate. Auch der gefürchtete Gefrierbrand hat dann keine Chance mehr, selbst bei Temperaturschwankungen. 

Zudem ermöglichen Vakuumiergeräte die schonende Sous Vide Garmethode. Im Handel sind zwei unterschiedliche Arten von Vakuumiergeräten verfügbar. In Haushalten sind Balkenvakuumierer aufgrund des günstigen Preises weit verbreitet, während Profis lieber zu Kammervakuumierern greifen. 

Tipp: 

Es gibt viele bereits lang etablierte Marken bei Vakuumiergeräten. Erfahre hier mehr die verschiedenen Hersteller von Vakuumiergeräten.

Die Unterschiede zwischen Balkenvakuumierer und Kammervakuumierern

Balkenvakuumierer
Der Balkenvakuumierer ist in privaten Haushalten deutlich verbreiteter als der Kammervakuumierer.

Balkenvakuumierer werden auch als Außenvakuumierer bezeichnet, da der Vakuumierbeutel außerhalb des Vakuumiergerätes vakuumiert wird. Die Vakuumierbeutel werden nur mit der Öffnung in das Vakuumgerät gelegt, dass dann die Luft heraussaugt und den Vakuumierbeutel verschweißt.

Im Vergleich zwischen Kammer Vakuumierer und Balkenvakuumierer findet die Vakuumierung bei einem Kammervakuumierer im Gerät statt, genauer gesagt in der Vakuumkammer. Es wird also nicht die Luft aus dem Folienbeutel gesaugt, sondern das ganze Umfeld um den Folienbeutel herum besteht aus einem nahezu vollständigen Vakuum. Das macht zum Beispiel einen Unterschied, wenn in dem Beutel Flüssigkeiten sind. Ein Balkenvakuumierer saugt alles aus dem Folienbeutel, auch Flüssigkeiten wenn vakuumiert wird. Das stellt für viele Balkenvakuumierer ein Problem dar, wenn sie nicht über einen zusätzlichen Flüssigkeitsabscheider verfügen. Suppen oder Soßen lassen sich also nicht vakuumieren.

Mit einem Kammer Vakuumierer lässt sich im Vergleich dazu auch ein Folienbeutel nur mit Wasser gefüllt vakuumieren. Durch das umgebende Vakuum in der Vakuumkammer kann keine Flüssigkeit mehr austreten. Fleischsaft oder flüssige Marinaden bleiben somit auch im Vakuumierbeutel, was verhindert das Fleisch trocken wird oder Aromen verloren gehen. Das ist wichtig zum schonenden Einfrieren, wie auch für das Sous Vide Garen von großer Bedeutung. 

Das luftdichte Einschweißen bzw. Versiegeln der Vakuumverpackung findet bei einem Kammervakuumierer ebenfalls in der Unterdruckkammer statt. Dazu wird die Öffnung der Vakuumverpackung über einen Schweißbalken (Siegelschiene) in der Vakuumkammer gelegt. Wird der Deckel der Vakuumkammer geschlossen, drückt automatisch eine am Deckel angebrachte Gegendruckleiste auf die Schweißnaht. Der Anpressdruck des Deckels erhöht sich durch den Atmosphärendruck außerhalb der Vakuumkammer bei der Vakuumierung erheblich und lässt ohne vorherige Belüftung nicht öffnen.

Tipp: 

Durch die Unterdruckkammer lassen sich auch Gläser ganz einfach vakuumieren, ohne Vakuumierschlauch. Einfach das Glas mit Deckel und Dichtung in die Vakuumkammer stellen und Vakuumieren. Da in der ganzen Kammer Unterdruck herrscht, entweicht auch die Luft aus dem Glas. Beim anschließenden Belüften der Unterdruckkammer drückt der Atmosphärendruck den Deckel luftdicht gegen die Glasdichtung. Auch geöffnete Vakuumverpackungen lassen sich so erneut wieder vakuumieren und verschließen.

Vakuum kann unterschiedlich sein

Ein weiterer Unterschied zwischen Balkenvakuumierer und Kammer Vakuumierer fällt im Vergleich des Unterdrucks auf. Der Atmosphärendruck auf der Erde beträgt 1.000 mbar (1 bar). Wird er unter diesen Wert verringert, entsteht Unterdruck. Billige Balkenvakuumierer erreichen einen Unterdruck von ca. 75 bis 80 %, also besteht noch ein Restluftanteil von 200 bis 250 mbar. Gute Balkenvakuumierer schaffen es sogar bis 95 % Vakuum, also nur noch 50 mbar übrig. Gute Kammervakuumierer schaffen im Vergleich dazu im Test Werte bis zu 15 mbar. Dazu muss man wissen, dass jedes weitere Millibar Unterdruck ab 200 mbar immer schwerer zu erzeugen ist. Ein absolutes Vakuum (100 %) ist somit nicht zu erreichen, jedoch über 98 %. Für das Sous Vide Garen oder Einfrieren sind höhere Unterdruckwerte deutlich besser für die Ergebnisse. 

Kammervakuumierer Unterdruck
Je höher der vom Kammer Vakuumierer erzeugte Unterdruck ist, umso besser ist das schlussendliche Sous Vide Ergebnis.

Balkenvakuumierer sind meistens mit trockenlaufenden Membranpumpen ausgerüstet, womit dem erreichbaren Unterdruck Grenzen gesetzt sind. Kammervakuumierer besitzen dagegen in der Regel Drehschieberpumpen, welche mit Öl die Pumpen abdichten, schmieren und kühlen. Sie schaffen nicht nur hohe Unterdrücke, sondern können auch viel Luft schnell absaugen, zum Beispiel 20 Kubikmeter in einer Stunde. Das spielt insofern eine Rolle, da bei einem Kammervakuumiergerät in der Kammer viel mehr Volumen als in einem Vakuumierbeutel herrscht.

Was gibt es bei einem Kammer Vakuumierer Test zu beachten?

Kammmervakumiergeräte sind den Balkenvakuumieren deutlich überlegen. Aber natürlich gibt es im Vergleich unter den Kammer Vakuumierern Unterschiede, welche auch im Test feststellbar sind. Welcher Kammer Vakuumierer vakuumiert am besten? Wichtig zu beachten ist jedoch, dass ein guter Vakuumierer nur die halbe Miete ist. Auch dein Sous Vide Garer (oder dein Sous Vide Stick) muss zuverlässig funktionieren.

Wie groß ist die Vakuumkammer?

Kammervakuumierer Größe
Die optimale Größe deines Kammervakuumierers hängt immer vom geplanten Einsatzzweck ab.

Die Größe der Vakuumkammer bestimmt, wieviel und was hinein passt. Günstige Kammer Vakuumiergeräte zum Beispiel von Caso kosten ca. 330 € und bieten eine Vakuumkammer mit 3 Liter Volumen. Soll es größer sein wird es auch teurer. Auch dabei gehört Caso mit ca. 500 € für 8 Liter Volumen in der Vakuumkammer noch zu den günstigsten Anbietern. Wer es richtig ernst meint, kann auch zu einem Profi Vakuumiergerät, zum Beispiel von Allpax oder Beeketal greifen. Bei Beeketal besteht dann zudem Wahl zwischen Tisch- oder Standgerät. Gewichte von 50 bis 90 kg sind dann die Regel. Versendet wird von Beeketal per Spedition.

Mit oder ohne Vakuumierschlauch?

In der Vakuumkammer der Kammervakuumierer lässt sich schon viel vakuumieren, aber abhängig der Größe eben nicht alles. Wie auch bei den meisten Balkenvakuumierer, gibt es einen zusätzlichen Vakuumierschlauch auch bei vielen Kammer Vakuumgeräten. Oft befindet sich der Anschluss für den Vakuumschlauch in der Vakuumkammer, der Deckel bleibt dann aber während der Vakuumierung offen. Damit lassen sich dann angebrochene Flaschen wieder vakuumieren oder auch andere Behälter, welche sonst nicht in die Vakuumkammer passen.

Wie gut klappt das Einschweißen mit dem Kammervakuumierer?

Werden Lebensmittel vakuumiert, sollen sie natürlich dauerhaft in diesem Vakuum bleiben. Dafür ist maßgeblich das Einschweißen mit einem Schweißbalken verantwortlich. Der Schweißbalken lässt den Kunststoff schmelzen und beim Abkühlen ist der Folienbeutel luftdicht verschlossen. In Tests mit Vakuumgeräten klappt die Vakuumierung fast immer beanstandungslos, nicht aber die Funktion der Schweißbalken. Deswegen besitzen einige Vakuumgeräte gleich zwei Schweißbalken, falls eine Schweißnaht undicht wird. Auch Kammervakuumierer gibt es mit einem oder zwei Schweißbalken zum Einschweißen.

Wie lange dauert der Vakuumiervorgang?

Wer mehr Geld für ein Vakuumgerät ausgibt und sich für einen Kammervakuumierer entscheidet, hat in der Regel auch viel zu Vakuumieren. Dann sollte es möglichst schnell gehen. Die hohen Förderleistungen der Kammervakuumierer sind nicht mit den Leistungen der Balkenvakuumierer gleichzusetzen. Ein Balkenvakuumierer muss nur den Luftinhalt der Beutel absaugen, dadurch geht der Vakuumiervorgang auch bei langsamen Vakuumgeräten noch relativ schnell. 

Kammervakuumierer Absaugleistung
Umso höher die Absaugleistung deines Kammervakuumierers ist, umso schneller ist der Vakuumiervorgang fertig.

Ein Kammervakuumierer muss auch einen Vakuumbeutel luftleer saugen und zusätzlich vakuumiert er den gesamten Inhalt der Vakuumkammer. Trotzdem sind natürlich höhere Förderleistungen dabei schneller zu Werke. Ein günstiger Kammervakuumierer vakuumiert 70 Liter in der Minute. Profigeräte von Beeketal oder Rotek 250 bis 330 Liter je Minute.

Besonderheiten der besten Kammer Vakuumierer

Während der Vakuumierung besteht in der gesamten Vakuumkammer Unterdruck. Deswegen muss nach Abschluss der Vakuumierung die Kammer zuerst wieder belüftet werden. Geschieht dies schlagartig, können spitze Bestandteile der Lebensmittel wie zum Beispiel spitze Knochenenden die Folienbeutel durchstoßen. Die besten Kammervakuumierer führen das Belüften behutsam in zwei Schritten durch, nachdem vakuumiert wurde. Zuerst wird langsam nur ein Teil des Unterdrucks aufgehoben. Dadurch passt sich die Folie sanft der Form der Lebensmittel an. Dann erfolgt erst die restliche Belüftung, ohne Beschädigungen an der Folie zu verursachen.